O - Ce 6/8 "Krokodil"

Das Krokodil, die Königin der Alpen, wird von R. Walther in verschiedenen Ausführungen produziert. Allen gemeinsam ist die Motorisierung (2x Maxon) und der Antrieb über die Blindwelle.

 

 

 Die Ce 6/8 II (.. die mit der Blindwelle und den schlankeren Vorbauten)

 

 Ein bekanntes Gesicht in Vorbild und Modell.

 

 

 Altbau-Stromabnehmer, feines Gestänge, feine Räder. Der lange Vorbau und das Gehäuse mit zwei Gelenken erinnert tatsächlich an ein Krokodil.

 

Vorne  geätztes, hinten gefrästes Gehäuse. 

 

Das Vorbild

Das Krokodil, die SBB-Lok schlechthin. Wahrscheinlich die bekannteste Lok, entworfen und gebaut, als es noch keine Designer gab. Und  trotzdem (oder deshalb!?) eine elegante und doch kraftvolle Erscheinung. Und erst, wenn sie fährt.

1920 von MFO und SLM gebaut, prägte sie Jahrzehnte den Güterverkehr am Gotthard, um anschliessend für schwerste Kieszüge im Flachland und als Rangierlok an Ablaufbergen eingesetzt zu werden.

Übrigens: die Ce 6/8 II ist die mit der Blindwelle, ihre jüngere Schwester, die Ce 6/8 III, die mit dem Schrägstangenantrieb.

 

Die Ce 6/8 III in Bauma